Herrmann-Allmers-Gesellschaft e.V.

Das Löwendenkmal von Luzern im Allmers-Haus?

 

KÜNSTLERHÄUSER. Erhalt – Vermittlung – Betrieb

ist der Titel und das Thema eines Colloquiums, das die Hermann-Allmers-Gesellschaft und der Landkreis Cux-haven in Zusammenarbeit mit dem Museumsverband für Niedersachsen und Bremen am Freitag, dem 3. März 2023, im Allmers-Haus in Rechtenfleth veranstalten.
Auf dem Programm von 9 bis 16 Uhr stehen Vorträge und Aussprachen zu den drei Leitthemen der Tagung:

Zunächst wird die Frage nach dem Erhalt der baulichen und inhaltlichen Substanz von Dichter- und Künstler-häusern, die als Baudenkmäler zu Museumszwecken genutzt werden, anhand der Erfahrungen im Ernst-Haeckel-Haus in Jena und im Franz-Radziwill-Haus in Dangast erörtert.

Zum Thema der musealen Vermittlung sprechen Vertreter des Gerhart-Hauptmann-Hauses in Kloster auf der Insel Hiddensee und des Otto-Pankok-Museums im Haus Esselt in Hünxe am Niederrhein.

Der zweckmäßige Betrieb dieser Häuser wird anhand der Beispiele der Kunststätte Bossard in Jesteburg bei Ham-burg und des Gleimhauses in Halberstadt diskutiert.